Konzertvideos

Robert Schumann Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38 ›Frühlingssinfonie‹

Liebe Musikfreundinnen und -freunde,

die Welt steht gefühlt still, nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Angesichts der rasanten Entwicklung des sehr ernsten Gesundheits-Themas üben wir uns daher in Geduld und versuchen, dieser uns allen völlig neuen und sehr herausfordernden Situation mit einer Mischung aus Konsequenz und Gelassenheit Herr zu werden.

Musizieren ist unsere Leidenschaft und Profession zugleich. Zurzeit leiden wir sehr, dass wir dieser nicht nachgehen können. Oberste Priorität hat jedoch zweifellos die gesundheitliche Fürsorge. Wir haben schweren Herzens Konzerte, ein Education-Projekt und die geplante Einspielung einer CD abgesagt. Ab wann wieder Konzerte und Tourneen stattfinden, ist ungewiss. Das schmerzt sehr, weil uns die Möglichkeit genommen ist, mit Ihnen über unser Instrument – die Musik – zu kommunizieren.

Umso mehr haben wir uns über Ihren zahlreichen Zuspruch gefreut und über die anhaltenden Nachfragen, wie man uns helfen könnte. Ganz konkret hilft die solidarische Geste vieler, den bereits bezahlten Betrag für die Karten der abgesagten Konzerte zu spenden. Dafür sind wir außerordentlich dankbar. Es tut gut, auf diese Weise Ihre Verbundenheit zu wissen und zu spüren, denn in der Tat sind wir als freies Orchester nicht im herkömmlichen Sinne abgesichert. Umso dankbarer sind wir den zahlreichen Mitgliedern im Verein der Freunde der Deutschen Kammer­philharmonie Bremen, unseren Förderern, Sponsoren und Mäzenen, dass sie uns gerade in diesen schwierigen Zeiten die Treue halten. Ohne sie können wir es nicht schaffen.

Aktuell beglücken uns die Veröffentlichungen von Hilfsprogrammen von Bund und Land Bremen für freie Künstler. Diese Nachricht hat unsere Zuversicht, dass wir nach Durchschreiten des derzeitigen Tales wieder für Sie da sein können, um wie zuvor ganz außergewöhnliche musikalische Momente mit Ihnen zu teilen, gestärkt. Auch wenn es dem Live-Erlebnis nicht nahekommt, so ist das digitale Angebot zumindest eine Option, in Verbindung zu bleiben, wenn auch von stark eingeschränkter Erlebnisqualität.

Muss also Die Deutsche Kammer­philharmonie Bremen auch zurzeit auf Live-Konzerte verzichten, können wir auf diese Weise doch unsere Musik mit Ihnen teilen. So haben Sie beispielsweise die Möglichkeit, unser Konzert im Rahmen des Menuhin-Festivals Gstaad aus dem Jahr 2019 mit Star-Geigerin Hilary Hahn zu genießen – abzurufen in der Mediathek bei ARTE. Oder Sie stöbern auf unserer Facebook-Seite. Außerdem finden Sie demnächst auf unserer Homepage eine Auswahl von Konzertmitschnitten, die wir für Sie zusammengestellt haben.

Speziell Musik hat in düstersten Zeiten stets Kraft gespendet und die Schwere einer Krise für eine Weile vergessen lassen.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen für die bevorstehenden unwägbaren Zeiten alles erdenkliche Gute, vor allem Gesundheit, aber auch Gelassenheit und Zuversicht. Und wir freuen uns jetzt schon sehr auf das Wiedersehen mit Ihnen.

Es grüßt Sie sehr herzlich

Beate Weis, Matthias Beltinger, Jürgen Winkler – der Orchestervorstand im Namen der Deutschen Kammer­philharmonie Bremen

P.S.: Wenn Sie uns den Betrag Ihrer Konzertkarte spenden möchten, bitten wir um Zusendung der Karte im Original und Ihrer Adresse. Sie erhalten dann eine Spendenquittung von uns. Ganz herzlichen Dank im Voraus!
Sollten Sie Mitglied im Freundeskreis werden wollen, finden Sie auf unserer Homepage unter ›Fördern‹ den entsprechenden Antrag.

Konzertbetrieb

Coronavirus/COVID-19

Aufgrund vom Bremer Senat beschlossener Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus/COVID-19 müssen wir das am 04. April in der Villa Sponte geplante ›intervall‹-Konzert absagen. Nachdem die Elbphilharmonie das Haus bis 30. April geschlossen hat, wird auch unser Hamburger Matinee-Konzert zur Schiffstaufe der Seenotretter am 19. April 2020 nicht stattfinden.

Unser Kunden-Service in der Langenstraße bleibt vorsorglich vorübergehend geschlossen. Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, Ihr Anliegen im Rahmen der regulären Öffnungszeiten telefonisch mit unserem Kunden-Service zu besprechen oder per E-Mail zu klären. Besorgt um unser aller Gesundheit verfolgen wir die Entwicklung der Lage sehr genau, passen unsere Aktivitäten entsprechend an und halten Sie selbstverständlich über Änderungen auf dem Laufenden.

Schumann auf Vinyl

Produkt des Monats April

So klingt nur Vinyl! Mit einer Rarität für Audiophile, der limitierten Sonderedition ›Schumann auf Vinyl‹, starten wir unsere neue Rubrik ›Produkt des Monats‹. Die herausragenden Schumann-Interpretationen der Deutschen Kammer­philharmonie Bremen begeistern in jeder Hinsicht: » … absolut phänomenal«, sagt ›NDR Kultur‹, »So geht Schumann!« meint das Fachblatt ›Concerti‹ und von »Suchtgefahr« schreibt die ›Süddeutsche Zeitung‹. Die »maßstabsetzenden Neuaufnahme[n]« (›Bayerischer Rundfunk‹) aller Schumann-Sinfonien erhalten Sie nun als edel gestaltete Design-Ausgabe: Insgesamt 5 Schallplatten als 180g-Pressung mit Hardcover-Buch im edlen Acrylglas-Schuber. Genießen Sie die Schumann-Sinfonien in der unvergleichlichen Schallplatten-Klangqualität und mit besonderer Empfehlung aus den Reihen des Orchesters. Kammer­philharmonie-Mitglied Jürgen Winkler: »Auch diesmal führte die über Jahre intensive Auseinandersetzung zu einzigartigen Interpretationen« – und auf keinem anderen Format klingen sie so wie auf Vinyl!

Zum Online-Shop

Ekstase im Park

Sommer in Lesmona mit Nigel Kennedy

Wer schon einmal dabei war, weiß um die berauschende Wirkung, die das jährliche Klassik-Kult-Open-Air der Deutschen Kammer­philharmonie Bremen in Knoops Park entfaltet. In diesem Jahr darf sich das Publikum des Eröffnungskonzerts ›Bremer Freitagnacht‹ auf einen sensationellen Gast freuen: den britischen Geigen-Star und musikalischen Freigeist Nigel Kennedy! Es dirigiert: Jonathan Bloxham. Am Festival-Samstag präsentieren Orchester-Mitglieder und ein prominenter Vorleser den kammermusikalisch-literarischen ›Tee in Lesmona‹, bevor das ›Große Orchesterkonzert‹ mit der italienischen Band La Taranta ganz nach dem diesjährigen Festivalmotto für musikalische ›Ekstase‹ sorgt. Zur nächtlichen Stunde flimmert anschließend Liebesfilm-Kultkino über die Freiluft-Leinwand. Der Sonntag bietet ein buntes Programm für alle Generationen mit obligatorischem Picknickwettbewerb und einem krönenden Abschluss, den die Orchester-Profis und Kinder gemeinsam bestreiten: das ›Familienkonzert‹.

Zu den Konzerten

Großer Erfolg beim Bundespräsidenten

Beethovenjahr in Schloss Bellevue eröffnet

Am 17. Dezember gestaltete Die Deutsche Kammer­philharmonie Bremen den Auftakt des Beethoven-Jubiläumsjahres in Schloss Bellevue in Berlin. Eingeladen hatten Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender. In dem Wandelkonzert erlebten die Gäste die Werke des Komponisten in unterschiedlichsten Facetten. Unter der Leitung von Paavo Järvi eröffnete das Orchester das Jubiläum mit dem letzten Satz von Beethovens 1. Sinfonie. In einer fulminanten Darbietung bekannter Beethoven-Stücke – gewürzt mit Jazzimprovisationen und Tangoklängen – begeisterte Die Deutsche Kammer­philharmonie mit dem bekannten Jazz-Pianisten Iiro Rantala.

Auch das Zukunftslabor, eine Initiative der Deutschen Kammer­philharmonie in Kooperation mit der Gesamtschule Bremen-Ost, war am Auftakt in Bellevue beteiligt. Gemeinsam mit ihren Lehrkräften und den Profi-Musikern ließen die Jugendlichen Beethovens Musik unter dem Titel ›Beethoven Beats‹ mit eigenen Rekompositionen und Live-Elektronik neu erklingen!

In seiner Rede würdigte der Bundespräsident die herausragende Beethoven-Expertise und das Engagement der Deutschen Kammer­philharmonie Bremen. Zugleich unterstrich er die vielschichtige Bedeutung des Komponisten. Werke wie Beethovens Sinfonien hätten die Kraft, viele »Seelen und Herzen zu einem gemeinschaftlichen Erlebnis zu sammeln«.

Rede des Bundespräsidenten

The Brahms Code

Bestenliste des Preises der Deutschen Schallplattenkritik

Die Film-Dokumentation ›The Brahms Code‹ wurde von der Fachjury des renommierten Preises der Deutschen Schallplattenkritik auf die Bestenliste gesetzt. »Das Auge hört förmlich mit«, so die Jury über den Film, in dem Berger die einzigartige musikalische Zusammenarbeit der Deutschen Kammer­philharmonie Bremen und ihrem Künstlerischen Leiter Paavo Järvi anhand der Sinfonien von Johannes Brahms beobachtet. Dabei gewährt der Film spannende Einblicke in die Probenarbeit, zeigt Einzelinterviews mit Dirigent und Orchestermitgliedern und enthält Konzertmitschnitte. »Der Titel klingt wie ein Thriller. Und in der Tat steckt hinter dieser Film-Dokumentation eine spannende, zugleich luzide Werkeinführung«, so die Jury des Preises der Deutschen Schallplattenkritik weiter: »Eine brillante filmische Begleitung auf dem Weg zum verstehenden Hören.«

Der Film ›The Brahms Code‹ entstand in Zusammenarbeit mit der Deutschen Welle, Unitel und der Bernhard Fleischer Moving Images und ist auf DVD und Blu-ray in unserem Online-Shop erhältlich.

Zur Bestenliste

Nachruf

Prof. Dr. Christian Scholz

Die Nachricht vom völlig überraschenden Tod unseres langjährigen Wegbegleiters Prof. Dr. Christian Scholz hat uns sehr bestürzt. Die Lücke, die er hinterlässt, erfüllt uns mit großer Trauer.

Er war uns nicht nur ein wertvoller Ratgeber in allen Fragen der Organisationsentwicklung und ein kritischer Begleiter der Managementstruktur der Deutschen Kammer­philharmonie Bremen, für die es kein Vorbild gab, sondern auch der unschätzbar wertvolle Counterpart bei der Entdeckung der 5-Sekunden. In zahlreichen Managementtrainings haben wir die ganzheitlichen Managementprinzipien für Unternehmen auf der ganzen Welt nachvollziehbar gemacht und nicht selten deren Übertragung in die Unternehmenswelt unterstützt.

Christian Scholz hatte seine musikalische Heimat eher bei den Doors und den Smashing Pumpkins, aber er hat sich zunehmend gerne auf die Welt der Klassik eingelassen. Wir haben viele herausragende Konzertereignisse geteilt, sei es in Bremen, den Salzburger Festspielen oder den PROMS.

Er wird uns »an allen Ecken und Enden« fehlen und unsere Gedanken sind bei seiner Familie, der wir für die schwere Zeit alles erdenklich Gute wünschen.

Ticket­börse

Die Börse für alle Fälle

Sie haben ein Abonnement, aber ausgerechnet am Konzertabend schon andere Pläne? Sie brauchen noch eine Karte, aber das Konzert ist ausverkauft? In der Online-Ticketbörse können Sie Konzertkarten tauschen, verkaufen und mit etwas Glück auch Karten für ausverkaufte Konzerte erstehen.

Zur Ticketbörse

Schumann auf Vinyl

Produkt des Monats April

So klingt nur Vinyl! Mit einer Rarität für Audiophile, der limitierten Sonderedition ›Schumann auf Vinyl‹, starten wir unsere neue Rubrik ›Produkt des Monats‹. Die herausragenden Schumann-Interpretationen der Deutschen Kammer­philharmonie Bremen begeistern in jeder Hinsicht: » … absolut phänomenal«, sagt ›NDR Kultur‹, »So geht Schumann!« meint das Fachblatt ›Concerti‹ und von »Suchtgefahr« schreibt die ›Süddeutsche Zeitung‹. Die »maßstabsetzenden Neuaufnahme[n]« (›Bayerischer Rundfunk‹) aller Schumann-Sinfonien erhalten Sie nun als edel gestaltete Design-Ausgabe: Insgesamt 5 Schallplatten als 180g-Pressung mit Hardcover-Buch im edlen Acrylglas-Schuber. Genießen Sie die Schumann-Sinfonien in der unvergleichlichen Schallplatten-Klangqualität und mit besonderer Empfehlung aus den Reihen des Orchesters. Kammer­philharmonie-Mitglied Jürgen Winkler: »Auch diesmal führte die über Jahre intensive Auseinandersetzung zu einzigartigen Interpretationen« – und auf keinem anderen Format klingen sie so wie auf Vinyl!

Zum Online-Shop

Großer Erfolg beim Bundespräsidenten

Beethovenjahr in Schloss Bellevue eröffnet

Am 17. Dezember gestaltete Die Deutsche Kammer­philharmonie Bremen den Auftakt des Beethoven-Jubiläumsjahres in Schloss Bellevue in Berlin. Eingeladen hatten Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender. In dem Wandelkonzert erlebten die Gäste die Werke des Komponisten in unterschiedlichsten Facetten. Unter der Leitung von Paavo Järvi eröffnete das Orchester das Jubiläum mit dem letzten Satz von Beethovens 1. Sinfonie. In einer fulminanten Darbietung bekannter Beethoven-Stücke – gewürzt mit Jazzimprovisationen und Tangoklängen – begeisterte Die Deutsche Kammer­philharmonie mit dem bekannten Jazz-Pianisten Iiro Rantala.

Auch das Zukunftslabor, eine Initiative der Deutschen Kammer­philharmonie in Kooperation mit der Gesamtschule Bremen-Ost, war am Auftakt in Bellevue beteiligt. Gemeinsam mit ihren Lehrkräften und den Profi-Musikern ließen die Jugendlichen Beethovens Musik unter dem Titel ›Beethoven Beats‹ mit eigenen Rekompositionen und Live-Elektronik neu erklingen!

In seiner Rede würdigte der Bundespräsident die herausragende Beethoven-Expertise und das Engagement der Deutschen Kammer­philharmonie Bremen. Zugleich unterstrich er die vielschichtige Bedeutung des Komponisten. Werke wie Beethovens Sinfonien hätten die Kraft, viele »Seelen und Herzen zu einem gemeinschaftlichen Erlebnis zu sammeln«.

Rede des Bundespräsidenten

Nachruf

Prof. Dr. Christian Scholz

Die Nachricht vom völlig überraschenden Tod unseres langjährigen Wegbegleiters Prof. Dr. Christian Scholz hat uns sehr bestürzt. Die Lücke, die er hinterlässt, erfüllt uns mit großer Trauer.

Er war uns nicht nur ein wertvoller Ratgeber in allen Fragen der Organisationsentwicklung und ein kritischer Begleiter der Managementstruktur der Deutschen Kammer­philharmonie Bremen, für die es kein Vorbild gab, sondern auch der unschätzbar wertvolle Counterpart bei der Entdeckung der 5-Sekunden. In zahlreichen Managementtrainings haben wir die ganzheitlichen Managementprinzipien für Unternehmen auf der ganzen Welt nachvollziehbar gemacht und nicht selten deren Übertragung in die Unternehmenswelt unterstützt.

Christian Scholz hatte seine musikalische Heimat eher bei den Doors und den Smashing Pumpkins, aber er hat sich zunehmend gerne auf die Welt der Klassik eingelassen. Wir haben viele herausragende Konzertereignisse geteilt, sei es in Bremen, den Salzburger Festspielen oder den PROMS.

Er wird uns »an allen Ecken und Enden« fehlen und unsere Gedanken sind bei seiner Familie, der wir für die schwere Zeit alles erdenklich Gute wünschen.

Zu Gast bei den Proms

Im September spielte Die Deutsche Kammer­philharmonie Bremen in der Royal Albert Hall bei den legendären BBC Proms! Nicht nur das Publikum – ›the Prommers‹ – zeigte sich von dem Auftritt des Orchesters unter der Leitung von Constantinos Carydis und mit der Sopranistin Danae Kontora begeistert und spendete tosenden Beifall – für das Fachmagazin ›Opera today‹ war das Konzert ein »Fest für musikalische Feinschmecker«. Hier servieren wir Ihnen einige optische Highlights aus London!

Kurier, Wien

»… kein Zweifel, dass die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen zu den interessantesten Formationen der Gegenwart zählt.«

Partner der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen