Das Kuratorium

Namhafte Unterstützung

Im Jahr 2011 hat sich das Kuratorium der Deutschen Kammer­philharmonie Bremen gegründet. Das Orchester ist stolz und dankbar, dass sich ebenso kompetente wie prominente Persönlichkeiten aus Kultur, Wirtschaft und Medien auf diese Weise ehrenamtlich für Die Deutsche Kammer­philharmonie Bremen engagieren.

Jasper Parrott

London

Gründer und Inhaber der Künstleragentur Harrison Parrott, die zu den führenden Agenturen Europas zählt. Er ist langjähriger Geschäftspartner der Deutschen Kammer­philharmonie Bremen und als solcher am Erfolg des Orchesters maßgeblich beteiligt.

Dr. Jürgen Heraeus

Hanau

Aufsichtsratsvorsitzender der Heraeus Holding GmbH. Eine der angesehensten Unternehmerpersönlichkeiten Deutschlands. Darüber hinaus engagiert als Vorstandsvorsitzender im Deutschen Komitee für UNICEF. Er ist 2008 durch die Verleihung des Deutschen Gründerpreises an Die Deutsche Kammer­philharmonie Bremen auf das Orchester aufmerksam geworden.

Prof. Markus Schächter

Mainz

Intendant des ZDF von 2002 bis 2012, als solcher schon seit vielen Jahren mit der Deutschen Kammer­philharmonie Bremen vertraut. Präsident der Mitgliederversammlung und Vizepräsident der Gesellschafterversammlung des deutsch-französischen Kultursenders arte. Zahlreiche Ehrenämter in Kultur (z.B. Kuratorium des Festspielhauses Baden- Baden) und Gesellschaft (Aktion Mensch u.a.).

Ilona Schmiel

Zürich

Gründungsvorsitzende, Intendantin der Tonhalle-Gesellschaft Zürich. Von 2004 bis 2013 hat sie als Intendantin des Beethovenfestes Bonn Die Deutsche Kammer­philharmonie Bremen über zehn Jahre als ›orchestra in residence‹ präsentiert. Ilona Schmiel hat wesentlich dazu beigetragen, hochrangige Persönlichkeiten für dieses Kuratorium zu gewinnen.

Prof. Dr. Peter Ruzicka

Hamburg/München

Intendant der Salzburger Osterfestspiele, ehemaliger Intendant der Hamburgischen Staatsoper und der Salzburger Festspiele und der Münchener Biennale. Er ist einer der wichtigsten zeitgenössischen Komponisten, gefragter Dirigent und erfolgreicher Kulturmanager in einer Person und hatte Die Deutsche Kammer­philharmonie Bremen bereits 2004 für die Salzburger Festspiele entdeckt.

Dr. phil. Klaus Brandmeyer

Hamburg

Seniorpartner der Brandmeyer Markenberatung in Hamburg. In der Fachpresse gern als ›Markenpapst‹, oder wie kürzlich in Public Marketing als ›Goethe unter den Markenprofis‹ bezeichnet. Gast- und Honorarprofessuren in Potsdam, Wien, Innsbruck und Berlin. Er berät Die Deutsche Kammer­philharmonie Bremen seit vielen Jahren.

Gabriele Eick

Frankfurt a.M.

›Langjährige Kommunikationsberaterin der EUROPA- KULTURTAGE der Europäischen Zentralbank. Management-Positionen u.a. bei IBM, A.C. Nielsen Marketing Beratung und Dresdner Bank sowie Vorsitzende der Geschäftsführung der Wirtschaftsförderung Frankfurt. Gründete 2000 die Unternehmensberatung ›Executive Communications‹ mit Schwerpunkt Marketing und Kommunikation. Tätigin vielfältigen Gremien und Aufsichtsräten; u.a. Hochschulrat der Goethe Universität Frankfurt.