• Sa. 22.06.
  • 19.00 Uhr
  • Hamburg
    ·Elbphilharmonie

TONALi19 – Finale (Klavier)

Innovativer Musikwettbewerb

Drei der nachfolgenden Klavierkonzerte – die Auswahl bestimmen die Finalisten:
Ludwig van Beethoven / Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 19
Franz Liszt / Klavierkonzert Nr. 1 Es-Dur S 124
Edvard Grieg / Klavierkonzert a-Moll op. 16
Maurice Ravel / Klavierkonzert Nr. 1 G-Dur
Robert Schumann / Klavierkonzert a-Moll op. 54
Felix Mendelssohn Bartholdy / Klavierkonzert Nr. 2 d-Moll op. 40
***
Judit Varga
»pendulum« für Klavier solo

Programm

    • Igor Strawinsky (1882–1971)
    • Suite Nr. 2 für kleines Orchester

Dirigent

Elim Chan

Als eine der vielversprechenden Dirigentinnen der jüngeren Generation und bereits hochgelobt für ihre einzigartige Kombination aus »Dramatik und Sanftheit, Kraft und Feingefühl« (Hereford Times) ist Elim Chan seit Beginn dieser Saison Principal Guest Conductor des Royal Scottish National Orchestra sowie ab 2019/20 auch Chefdirigentin des Antwerp Symphony Orchestra.

Zu den Highlights in dieser Saison zählen ihre Debüts beim BBC National Orchestra of Wales, Sydney Symphony Orchestra, Royal Stockholm Philharmonic Orchestra sowie bei der City of Birmingham Symphony Orchestra. Wiedereinladungen führen sie zum Los Angeles Philharmonic Orchestra, Royal Liverpool Orchestra und Rotterdam Philharmonic Orchestra.

Zudem arbeitete sie bereits mit Symphonieorchestern wie dem Berkeley, Detroit und Chicago Symphony Orchestra, dem Royal Concertgebouw Orchester Amsterdam, dem Orchestre National de Lyon, dem Mariinsky oder dem Lucerne Festival Orchestra.

Elim Chan leitete 2012 das Orchestre de la Francophonie im Rahmen des NAC Summer Music Institute, gemeinsam mit Pinchas Zuckerman und nahm am Musical Olympus Festival in St. Petersburg teil. 2015 besuchte sie Meisterkurse mit Bernard Haitink in Luzern.

Geboren in Hong Kong erhielt Elim Chan ihre Ausbildung am Smith College und an der University of Michigan. Sie ist die erste weibliche Gewinnerin der Donatella Flick Conducting Competition 2014 – einer der entscheidenden Wendepunkte ihrer Karriere bisher – woraus die Position des Assistant Conductor beim London Symphony Orchestra in der Saison 2015/16 und die Teilnahme beim Dudamel Fellowship Program mit dem Los Angeles Philharmonic Orchestra in der Saison 2016/17 resultierten.

Dirigent

Elim Chan

Als eine der vielversprechenden Dirigentinnen der jüngeren Generation und bereits hochgelobt für ihre einzigartige Kombination aus »Dramatik und Sanftheit, Kraft und Feingefühl« (Hereford Times) ist Elim Chan seit Beginn dieser Saison Principal Guest Conductor des Royal Scottish National Orchestra sowie ab 2019/20 auch Chefdirigentin des Antwerp Symphony Orchestra.

Zu den Highlights in dieser Saison zählen ihre Debüts beim BBC National Orchestra of Wales, Sydney Symphony Orchestra, Royal Stockholm Philharmonic Orchestra sowie bei der City of Birmingham Symphony Orchestra. Wiedereinladungen führen sie zum Los Angeles Philharmonic Orchestra, Royal Liverpool Orchestra und Rotterdam Philharmonic Orchestra.

Zudem arbeitete sie bereits mit Symphonieorchestern wie dem Berkeley, Detroit und Chicago Symphony Orchestra, dem Royal Concertgebouw Orchester Amsterdam, dem Orchestre National de Lyon, dem Mariinsky oder dem Lucerne Festival Orchestra.

Elim Chan leitete 2012 das Orchestre de la Francophonie im Rahmen des NAC Summer Music Institute, gemeinsam mit Pinchas Zuckerman und nahm am Musical Olympus Festival in St. Petersburg teil. 2015 besuchte sie Meisterkurse mit Bernard Haitink in Luzern.

Geboren in Hong Kong erhielt Elim Chan ihre Ausbildung am Smith College und an der University of Michigan. Sie ist die erste weibliche Gewinnerin der Donatella Flick Conducting Competition 2014 – einer der entscheidenden Wendepunkte ihrer Karriere bisher – woraus die Position des Assistant Conductor beim London Symphony Orchestra in der Saison 2015/16 und die Teilnahme beim Dudamel Fellowship Program mit dem Los Angeles Philharmonic Orchestra in der Saison 2016/17 resultierten.