Teresa Simone wuchs in einer Musikerfamilie auf. Mit fünf Jahren erhielt die 1991 geborene Musikerin ihren ersten Unterricht an der Geige. Später studierte sie an den Musikhochschulen in Hamburg, Stuttgart und Köln, u. a. bei Prof. Tanja Becker-Bender und Prof. Anke Dill. Darüber hinaus nahm Teresa Simone an zahlreichen Meisterkursen teil – beispielsweise bei Sebastian Hamann und Donald Weilerstein –, in denen sie weitere musikalische Impulse erhielt.

Die junge Violinistin ist sowohl solistisch als auch in kammermusikalischen Besetzungen mehrfache Preisträgerin beim Bundeswettbewerb ›Jugend musiziert‹. Als Mitglied im Bundesjugendorchester sowie in der Jungen Deutschen Philharmonie gab Teresa Simone bereits Konzerte auf mehreren Kontinenten: in Europa, China, Südamerika und Südafrika. In der Saison 2017/18 spielte sie zudem als Praktikantin im WDR Funkhausorchester.