• Sa. 16.02.
  • 20.00 Uhr
  • Baden-Baden
    ·Festspielhaus

Werke von Bridge, Britten und Beethoven

*Aus technischen Gründen abgesagt - nähere Informationen entnehmen Sie bitte den Konzertkalender-Details*

Aus technischen Gründen muss das Konzert der Deutschen Kammer­philharmonie Bremen mit dem finnischen Geiger Pekka Kuusisto am 16. Februar 2019 in Baden Baden leider absagt werden. Zum Jahresbeginn wurde ein Schaden an der Bühnentechnik festgestellt, der eine Reparatur außerhalb des Spielbetriebs erfordert. Mit der Absage des Konzerts kann die notwendige Zeit gewonnen werden, die vor dem Probenbeginn zur Oster-Oper ›Otello‹ dringend benötigt wird.

Die Intendanz des Festspielhauses Baden Baden bedauert sehr, dass sie diese Entscheidung treffen musste. Selbstverständlich wird Ihnen der Kaufpreis Ihrer Eintrittskarten zurück erstattet. Bitte wenden Sie sich dazu an das Service-Center Ticketing unter Tel. 07221 30 13 101.

Programm

    • Frank Bridge (1879–1941)
    • 3 Idylls for string quartet H. 67 (arr. for full strings)
    • Benjamin Britten (1913–1976 )
    • Variations on a theme of Frank Bridge
    • Ludwig van Beethoven (1770–1827)
    • Violinkonzert D-Dur op. 61 (Manuskriptversion)

Leitung

Pekka Kuusisto

Pekka Kuusisto wird international für seine frische Musizierweise geschätzt. Highlights der Saison 2017/18 beinhalten Konzerte mit dem Concertgebouw Orchestra, Orchestre de Paris und Helsinki Philharmonic Orchestra sowie eine Europa-Tournee mit dem Philharmonia Orchestra.

Der finnische Violinist versteht sich auch als Anwalt der Neuen Musik. Im Sommer hat er die Uraufführung des Violinkonzertes von Daníel Bjarnason mit dem Los Angeles Philharmonic Orchestra und Gustavo Dudamel gespielt. Pekka Kuusisto ist auch Künstlerischer Leiter des ›Our Festival‹ in Finnland. Als talentierter Improvisator musiziert er mit dem Jazz-Trompeter Arve Henriksen und kooperiert mit Partnern aus dem gesamten künstlerischen Spektrum wie dem Neurologen Erik Scherder oder dem Jongleur Jay Gilligan.

Als leidenschaftlicher Kammermusiker spielt er regelmäßig mit Partnern wie Nicolas Altstaedt, Anne Sofie von Otter und Olli Mustonen. Er ist Artistic Director des ACO Collective sowie Artistic Partner des Saint Paul Chamber Orchestras und 2018 Guest Artistic Leader des Norwegian Chamber Orchestra.

Mit der Deutschen Kammer­philharmonie Bremen verbindet Pekka Kuusisto seit seinem Debüt im Jahr 2002 eine enge musikalische Freundschaft. Seit 2017/18 ist er ›Artistic Best Friend‹ der Kammer­philharmonie und damit der erste Künstler, der mit diesem Titel ausgezeichnet wurde. Konzert-Highlights der Saison 2018/19 sind Debuts mit dem Rotterdam Philharmonic Orchestra, dem Aurora Orchestra und eine Tournee durch Singapur. Des Weiteren kehrt Kuusisto als Gast zu namhaften Orchestern wie dem Scottish Chamber Orchestra oder dem Helsinki Philharmonic zurück und ist Residenzkünstler in der Wigmore Hall.

Pekka Kuusisto spielt eine italienische Violine von Francesco Stradivari (etwa aus dem Jahr 1738), die ihm von Peter Biddulph zur Verfügung gestellt wird.