Zurück close
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Bremen, Die Glocke, 20:00
    Beste Freunde – reloaded
    Pekka Kuusisto, Christina Landshamer
  • Bremen, Die Glocke, 20:00
    Beste Freunde – reloaded
    Pekka Kuusisto, Christina Landshamer
  • Bremen, Kulturwerkstatt Westend, 20:00
    Die Stimme des Wales
    Bettina Wild, Marc Froncoux, Clemens Rave
Filter schließen
Konzertkategorien Orte Komponisten Mitwirkende Künstler
nl 2018 400x267 elphi 20170303 DDKB JB Konzert 096

Jubiläumskonzerte

25 Jahre Die Deutsche Kammerphilharmonie in Bremen

Dass Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen einer der außergewöhnlichsten Klangkörper weltweit ist, hat das Orchester in den letzten drei Jahrzehnten in vielerlei Hinsicht bewiesen. Dabei war eine Etappe auf dem Weg zur Weltklasse vielleicht die entscheidende: der Umzug des Orchesters von Frankfurt nach Bremen vor 25 Jahren. 2018 möchten wir dieses bedeutsame Jubiläum im Rahmen von drei herausragenden Sonderkonzerten mit Ihnen feiern!

Das erste Konzert in dieser Reihe findet am 10. April im Bremer St. Petri Dom statt. Auf den Tag genau 150 Jahre zuvor, am Karfreitag des Jahres 1868, wurde hier an Ort und Stelle Brahms’ ›Ein Deutsches Requiem‹ uraufgeführt und löste beim Bremer Publikum Begeisterung aus. Die damalige Aufführung gilt als Durchbruch des hanseatischen Meisters und das Werk Brahms’ ist seither eng mit Bremen verbunden. Im April 2018 erleben Sie Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen unter Leitung von Paavo Järvi mit ihrer eigenen Lesart des Brahms-Requiems. Eingeladen sind zudem zwei exzellente Solisten: die rumänische Sopranistin Valentina Farcas und Matthias Goerne, einer der besten Baritone unserer Zeit.

Das zweite Sonderkonzert ist ebenfalls für den April geplant: In der Bremer Glocke überrascht Sie unser Orchester dann nicht nur mit ungewöhnlichem Repertoire, sondern auch mit besonders vielen Gästen: Unter der Leitung von Mirga Gražinyte-Tyla, der erst 31-jährigen Chefdirigentin des City of Birmingham Symphony Orchestra, wird Claude Debussys dramatische Oper ›Pelléas et Mélisande‹ konzertant aufgeführt. Es ist die einzige Oper des Komponisten, doch für ihre Rätselhaftigkeit und magische Anmutung ist sie weltberühmt. Die litauische Dirigentin übernimmt bei ihrem Bremen-Debüt auch eine Gesangspartie und bringt eigens von ihr ausgewählte Solisten mit: Katja Stuber (Sopran), Elliot Madore (Tenor), Thomas Dolié (Bariton), Dame Felicity Palmer (Alt), Renaud Delaigue (Bass) sowie Xiangnan Yao (Bass).

Für den glänzenden Abschluss der Sonderkonzertreihe reist die Kammerphilharmonie, unlängst als die »besten Brahms-Versteher« gerühmt, in die Heimat des Komponisten, genauer: in die Elbphilharmonie. Begleitet wird das Orchester von Weltstar Christian Tetzlaff, der Brahms’ Violinkonzert D-Dur op. 77 spielen wird. Ebenfalls auf dem Programm steht die 2. Sinfonie des Komponisten. Wir wünschen allen, die mitreisen, einen großartigen Konzertabend und danken allen, die unser Orchester seit vielen Jahren begleiten für ihre Treue und ihre Unterstützung!

Die Konzerte im Überblick...


Jetzt erhältlich: Sinfonie Nr. 1 und Haydnvariationen von Johannes Brahms
 

»die besten Brahms-Versteher kommen aus Bremen«
Hamburger Abendblatt


Die 1. Sinfonie und Haydn Variationen von Johannes Brahms ab sofort weltweit im Handel oder als edel gestaltete Bremer Sonderedition im Shop oder in unserem Kunden-Service erhältlich.
Preis: 20,00 €

zum Shop ...

Shopteaser Brahms Vol.2