Zurück close
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Österreich, Wien, Musikverein, 19:30
    Werke von Haydn, Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Christian Tetzlaff
  • Japan, Yokohama, Minato Mirai Hall, 15:00
    Werke von Franz Schubert
    Paavo Järvi
  • Japan, Tokorozawa, Muse Tokorozawa (Civic Cultural Centre), 15:00
    Werke von Mozart, Haydn und Schubert
    Paavo Järvi
  • Japan, Tokyo, Tokyo Bunka Kaikan, 19:00
    Werke von Schubert, Mozart und Haydn
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Japan, Tokyo, Tokyo Opera City Concert Hall, 19:00
    Werke von Mozart, Bach und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Japan, Nagoya, Aichi Prefectural Art Theater Concert Hall, 18:45
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Japan, Nishinomiya, Hyogo Performing Arts Center, 14:00
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Japan, Miyazaki, Medikit Arts Center Miyazaki, 15:00
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Südkorea, Daegu, Concert House, 19:30
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Südkorea, Seoul, Lotte Concert Hall, 20:00
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Südkorea, Yongin, Samsung Concert Hall, 19:30
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi
Filter schließen
Konzertkategorien Orte Komponisten Mitwirkende Künstler
Joshua Weilerstein 2253 credit Felix Broede notizen1
Benefizkonzert mit Nachwuchsstars: ›Gemeinsam für das Glück von morgen‹

Junge begabte Nachwuchskünstler, die zusammen mit erfahrenen Profis eines Weltklasse-Orchesters musizieren, und dabei zugleich soziale Projekte fördern – das ist die Quintessenz der erfolgreichen Benefiz-Konzertreihe ›Gemeinsam für das Glück von morgen‹.

Zum wiederholten Male ermöglichen Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen und der Verein ›Kunst fördert Kunst‹ diese beglückende Kombination und erlauben damit einmal mehr einen Blick in eine gute musikalische Zukunft. Denn die jungen Solisten des Konzertabends geben einigen Anlass für Optimismus. Die 17-jährige Sopranistin Elisabeth Freyhoff etwa gewann bereits mehrere Preise bei den Regional-, Landes- und Bundeswettbewerben von ›Jugend musiziert‹. Im April 2016 wurde sie aus zahlreichen Bewerbern für ein Vorstudium an der Musikhochschule Freiburg ausgewählt. Auch die im Jahr 2000 geborene Sophia Stein gilt als ein vielversprechendes Talent. Ihr Instrument ist die Oboe, das sie als Jungstudentin seit dem Sommer 2016 an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf studiert. Bereits mit 14 Jahren verblüffte sie mit ihrem Können und wurde erst ins Landesjugendorchester NRW und inzwischen ins Bundesjugendorchester aufgenommen.

Der Pianist des Abends, der 21-jährige Alfred Chen, gehörte ebenfalls als Teenager zum Kreis der Hochbegabten. Mit 14 Jahren wurde er am Institut zur Früh-Förderung der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover aufgenommen. Er errang auch schon internationale Preise, u.a. bei der International Taiwan Kawai Piano Competition oder beim Internationalen Wettbewerb für junge Pianisten in Berlin. Der Dirigent Joshua Weilerstein ist in Bremen kein Unbekannter. Als Künstlerischer Leiter komplettiert er das Quartett der Nachwuchsstars dieses spannenden Konzertabends. Der US-Amerikaner wurde 1987 in eine durch und durch musikalische Familie hineingeboren. Seine natürliche Musikalität und sein entspanntes Arbeiten brachte dem jungen Dirigenten bereits eine Stelle als Assistant Conductor bei den New Yorker Philharmonikern ein – eine große Ehre für den damals 24-jährigen..

Mit Ihrem Auftritt in der Bremer Glocke investieren alle Musikerinnen und Musiker wiederum selbst in die Zukunft: Der Erlös unterstützt die Realisierung der ›Stadtteil-Oper‹ 2017 in Osterholz-Tenever. So lassen sich Hochbegabten- und Breitenförderung sowie soziales Engagement auf das Beste miteinander verbinden!


Jetzt erhältlich: Sinfonie Nr. 1 und Haydnvariationen von Johannes Brahms
 

»die besten Brahms-Versteher kommen aus Bremen«
Hamburger Abendblatt


Die 1. Sinfonie und Haydn Variationen von Johannes Brahms ab sofort weltweit im Handel oder als edel gestaltete Bremer Sonderedition im Shop oder in unserem Kunden-Service erhältlich.
Preis: 20,00 €

zum Shop ...

Shopteaser Brahms Vol.2