Zurück close
  • Solistische Virtuosität, unabhängige Interpretation
  • 001
  • 002
  • 003
  • 004
  • 006
  • 007
  • 008
  • 009
  • 010
  • 011
  • 012
  • 013
  • 014
  • 015
  • 016
  • 017
  • 018
  • 019
  • 020
  • 021
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Frankreich, Paris, Théâtre des Champs Elysées, 20:00
    Werke von Brahms
    Paavo Järvi
  • Frankreich, Paris, Théâtre des Champs Elysées, 20:00
    Werke von Brahms
    Paavo Järvi
  • Frankreich, Aix-en-Provence, Grand Théâtre de Provence, 20:30
    Werke von Brahms
    Paavo Järvi, Veronika Eberle
  • Bremen, St.-Petri-Dom, 20:00
    Ein Deutsches Requiem
    Paavo Järvi, Valentina Farcas, Matthias Goerne, Lettischer Staatschor ›Latvija‹
  • Hamburg, Elbphilharmonie, 20:00
    Werke von Schubert
    Paavo Järvi, Matthias Goerne
  • Hamburg, Elbphilharmonie, 20:00
    Werke von Schubert
    Paavo Järvi, Matthias Goerne
  • Bremen, Die Glocke, 20:00
    Berührend schön
    Mirga Gražinytė-Tyla, Katja Stuber, Elliot Madore, Thomas Dolié, Dame Felicity Palmer, Renaud Delaigue, Xiangnan Yao, Freddie Jemison
  • Bremen, Die Glocke, 20:00
    Berührend schön
    Mirga Gražinytė-Tyla, Katja Stuber, Elliot Madore, Thomas Dolié, Dame Felicity Palmer, Renaud Delaigue, Xiangnan Yao, Freddie Jemison
Filter schließen
Konzertkategorien Orte Komponisten Mitwirkende Künstler

Violine

Thomas Klug

Stimmführer 2. Violinen

Thomas Klug studierte in Hannover und wurde 1985 Konzertmeister der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen.

Für viele Jahre war er alleiniger Konzertmeister des Orchesters und hat damit einen wesentlichen Anteil an der musikalischen Erfolgsgeschichte der Kammer-philharmonie. Nach gut 30 Jahren als Konzertmeister ist er 2013 zurückgetreten auf die Position des Stimmführers der zweiten Violinen.

Von 1994 bis 1996 war Thomas Klug daneben Dirigent und künstlerischer Leiter des Ensemble Resonanz. Er gab Solokonzerte im In- und Ausland u. a. mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, der Westdeutschen Sinfonia und dem Cambridge University Chamber Orchestra.

Außerdem spielt er vielfältige Kammermusikkonzerte im Klaviertrio (Clara-Haskil-Trio) und mit verschiedenen Solisten, darunter Steven Isserlis und Joshua Bell mit Auftritten u. a. bei den Salzburger Festspielen.

Als Dirigent arbeitete Thomas Klug mit der Jungen Deutschen Philharmonie, dem Cambridge University Chamber Orchestra, dem Helsingborg Symphony Orchestra, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und verschiedenen Ensembles für Neue Musik.
Thomas Klug, Violine; Stimmführer 2. Violinen

Seit 2012 ist er Dirigent und Künstlerischer Leiter des Kammerorchesters ›Kammerton‹ der Jungen norddeutschen Philharmonie. Bereits seit 1995 lehrt er an der Hochschule für Künste Bremen, seit August 1997 als Professor für Violine, Kammermusik und Kammerorchester.

Er ist aktiver Tischtennisspieler und hat daneben das eher seltene Hobby, Häuser zu renovieren.
 

Jetzt erhältlich: die 2. Sinfonie von Johannes Brahms
als CD-Sonderedition
 

»Triumphal«, eine »Offenbarung«, »fabelhaft« – überall auf der Welt löst Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen mit ihrer frischen Lesart der Brahms-Werke große Begeisterung aus.

Genießen Sie Ihre Brahms-»Sternstunde« in den eigenen vier Wänden und entdecken Sie, wie lebendig der hanseatische Meister heute klingen kann!

Die 2. Sinfonie, die Tragische Ouvertüre und die Akademische Festouvertüre von Johannes Brahms in der edel gestalteten Bremer CD-Sonderedition.
Preis: 20,00 €

zum Shop ...

brahms cd shopteaser