Zurück close
  • Bei den BBC Proms in der Royal Albert Hall, London
    Bei den BBC Proms in der Royal Albert Hall, London
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • Bremen, Theater am Leibnizplatz, 20:00
    TOXIC meets Hannu Kella
    Hannu Kella, Konstanze Lerbs, Daniel Sepec, Andreas Wahl, Stefan Rapp, Bernd Oezsevim
  • Bremen, Die ›Kammer-Philharmonie‹, Gesamtschule Bremen-Ost, 20:00
    Enthaltsamkeit und himmlische Längen
    Zuzana Schmitz-Kulanova, Emma Yoon, Tomohiro Arita, Tristan Cornut
  • Schwerin, Schleswig-Holstein-Haus, 19:30
    Enthaltsamkeit und himmlische Längen
    Zuzana Schmitz-Kulanova, Emma Yoon, Tomohiro Arita, Tristan Cornut
  • Bremen, KITO, 11:00
    Enthaltsamkeit und himmlische Längen
    Zuzana Schmitz-Kulanova, Emma Yoon, Tomohiro Arita, Tristan Cornut
  • Luxemburg, Philharmonie, 20:00
    Werke von Brahms
    Paavo Järvi, Christian Tetzlaff, Tanja Tetzlaff
  • Bad Kissingen, Regentenbau, Max-Littmann-Saal, 20:00
    Werke von Schubert, Elgar und Brahms
    Paavo Järvi, Sol Gabetta
  • Bad Kissingen, Regentenbau, Max-Littmann-Saal, 19:00
    Werke von Schubert und Brahms
    Paavo Järvi, Christian Tetzlaff
  • Hamburg, Elbphilharmonie, 20:00
    Erfrischend Brahms
    Paavo Järvi, Christian Tetzlaff
  • Bremen, Die Glocke, 20:00
    Junge Wilde
    Joshua Weilerstein, Lucas Debargue
  • Bremen, Die Glocke, 20:00
    Junge Wilde
    Joshua Weilerstein, Lucas Debargue
  • Bad Kissingen, Regentenbau, Max-Littmann-Saal, 20:00
    Werke von Strawinsky, Beethoven und Sibelius
    Joshua Weilerstein, Emre Yavuz
  • Hamburg, Elbphilharmonie, 19:00
    TONALi18 – Finale (Violoncello)
    Joshua Weilerstein
Filter schließen
Konzertkategorien Orte Komponisten Mitwirkende Künstler

Musiker

Joshua Weilerstein

Derzeit ist Joshua Weilerstein Künstlerischer Leiter des Orchestre de Chambre de Lausanne und darüber hinaus ein gefragter Gast-Dirigent mit einer international erfolgreichen Karriere in ganz Europa und in den USA. Dabei ist er bekannt für die Klarheit seines musikalischen Ausdrucks, seine ungezwungene Art und tiefe natürliche Musikalität. 2009 gewann der junge Dirigent beim bedeutenden Malko-Wettbewerb sowohl den Ersten Preis als auch den Publikumspreis, woraufhin ihm eine Stelle als Assistant Conductor bei den New Yorker Philharmonikern angeboten wurde. Im Juli 2017 gab Weilerstein sein Debüt bei den BBC Proms. Auch in diesem Sommer wird er zu dem berühmten Festival zurückkehren.

Neben weiteren spannenden Debüts in der Saison 2017/18 – unter anderem mit den Bamberger Symphonikern – setzt er seine Zusammenarbeit mit einigen namhaften Orchestern wie dem Oslo Philharmonic Orchestra, dem Swedish Chamber Orchestra oder dem Orchestre Philharmonique de Radio France fort. In diesem Sommer reist Joshua Weilerstein zudem erneut nach Australien, um das West Australia Symphony Orchestra und das Melbourne Symphony Orchestra zu dirigieren. Seinen großen Enthusiasmus für ein breites Repertoire – von traditionell bis zeitgenössisch – verbindet der Musiker mit dem Ehrgeiz, auch ein neues Publikum in den Konzertsaal zu locken. Weilersteins besonderes Engagement gilt daher der musikalischen Bildung und dem kontinuierlichen, lebendigen Dialog zwischen Musiker und Publikum. Als Gastgeber des erfolgreichen Klassik-Podcasts ›Sticky Notes‹ richtet er sich dabei an Musikliebhaber und Newcomer gleichermaßen.
Joshua Weilerstein

Joshua Weilerstein
© Felix Broede



Emre Yavuz

Bereits bei seinem ersten Klavierunterricht stellte sich heraus, dass der 1990 in Izmir geborene Emre Yavuz über großes musikalisches Talent verfügt. Im Alter von acht Jahren erhielt er die Zulassung für das Staatliche Türkische Konservatorium der Hacettepe Universität Ankara. Während seiner Gymnasialzeit erhielt der junge Pianist zudem Klavierunterricht an der Bilkent-Universität in Ankara und studierte gleichzeitig Komposition. Seit 2006 studierte Emre Yavuz dann bei Karl-Heinz Kämmerling an der Hochschule für Musik, Medien und Theater in Hannover sowie bei Roland Batik an der privaten Universität Konservatorium Wien. Beim Abschlusskonzert erreichte Yavuz dort als erster Student die Höchstpunktzahl von allen Jurymitgliedern.

Emre Yavuz trat in der Türkei mehrmals mit dem türkischen Presidential Symphony Orchestra auf, ebenso mit den Sinfonieorchestern von Izmir, Bursa, Antalya und Bilkent sowie dem Borusan Philharmonieorchester Istanbul. Unter dem Dirigat von Gürer Aykal, Ibrahim Yazici, Rengim Gökmen und anderen brachte er verschiedene Klavierkonzerte zur Aufführung. 2013 spielte Yavuz unter der Leitung von Zubin Mehta Beethovens drittes Klavierkonzert im Galakonzert in Tel Aviv. Bereits früh errang der Pianist auch internationale Preise. 2016 gewann er beim Wiener Pianistenwettbewerb den ersten sowie den Schubert-Preis. Beim letztjährigen Kissinger KlavierOlymp 2017 ging Emre Yavuz als Sieger hervor – mit einem unkonventionellen Programm mit Werken von Scarlatti, Rameau, Beethoven, Schubert, Chopin, Rachmaninov und einer Eigenkomposition.
Emre Yavuz

Emre Yavuz
© Jan Jiracek von Arnim




Jetzt erhältlich: die 2. Sinfonie von Johannes Brahms
als CD-Sonderedition
 

»Triumphal«, eine »Offenbarung«, »fabelhaft« – überall auf der Welt löst Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen mit ihrer frischen Lesart der Brahms-Werke große Begeisterung aus.

Genießen Sie Ihre Brahms-»Sternstunde« in den eigenen vier Wänden und entdecken Sie, wie lebendig der hanseatische Meister heute klingen kann!

Die 2. Sinfonie, die Tragische Ouvertüre und die Akademische Festouvertüre von Johannes Brahms in der edel gestalteten Bremer CD-Sonderedition.
Preis: 20,00 €

zum Shop ...

brahms cd shopteaser