Zurück close
  • Im Palau de la Musica Catalana, Barcelona
    Im Palau de la Musica Catalana, Barcelona
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Frankreich, Paris, Théâtre des Champs Elysées, 20:00
    Werke von Brahms
    Paavo Järvi
  • Frankreich, Paris, Théâtre des Champs Elysées, 20:00
    Werke von Brahms
    Paavo Järvi
  • Frankreich, Aix-en-Provence, Grand Théâtre de Provence, 20:30
    Werke von Brahms
    Paavo Järvi, Veronika Eberle
  • Bremen, St.-Petri-Dom, 20:00
    Ein Deutsches Requiem
    Paavo Järvi, Valentina Farcas, Matthias Goerne, Lettischer Staatschor ›Latvija‹
  • Hamburg, Elbphilharmonie, 20:00
    Werke von Schubert
    Paavo Järvi, Matthias Goerne
  • Hamburg, Elbphilharmonie, 20:00
    Werke von Schubert
    Paavo Järvi, Matthias Goerne
  • Bremen, Die Glocke, 20:00
    Berührend schön
    Mirga Gražinytė-Tyla, Katja Stuber, Elliot Madore, Thomas Dolié, Dame Felicity Palmer, Renaud Delaigue, Xiangnan Yao, Freddie Jemison
  • Bremen, Die Glocke, 20:00
    Berührend schön
    Mirga Gražinytė-Tyla, Katja Stuber, Elliot Madore, Thomas Dolié, Dame Felicity Palmer, Renaud Delaigue, Xiangnan Yao, Freddie Jemison
Filter schließen
Konzertkategorien Orte Komponisten Mitwirkende Künstler
Pressemitteilung 9. August 2013
›Sommer in Lesmona‹ 2013
›An der schönen blauen Donau‹
heißt das Motto des diesjährigen Open-Air-Festival der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen vom 16. bis 18. August 2013 in Knoops Park

Eingeläutet wird das Festival bereits am Freitag, 16. August 2013. Ab 20.30 Uhr zaubern Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen mit Sopranistin Natalie Karl und Tenor Matthias Klink anlässlich der großen Operngala mit mitreißenden Walzerklängen bis zu feurigen ungarischen Tänzen ganz große Gefühle auf die Bühne. Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von Johann Strauss (Sohn), Franz Lehár, Johannes Brahms, Emmerich Kálmán und George Enescu.

Dirigent ist Alexander Prior, der bereits das Bremer Publikum beim Sommer in Lesmona 2011 überzeugte. Das junge Ausnahme-Talent übernimmt das Dirigat der Operngala am Freitag als auch des Großen Orchesterkonzerts am Samstag für Christoph Altstaedt, der leider verhindert ist.

Das anschließende Notturno heizt mit einem Crossover-Konzert der Gypsy Devils ein. Mit ihrer Virtuosität, beeindruckenden Dynamik, einfallsreichen Arrangements und ihrer herausragenden mu-sikalischen Performance gelten die ›Gypsy Devils‹ als Sensation. Das slowakische Roma-Ensemble Gypsy Devils wurde vom Vater des heutigen Orchesterleiters Ernest Šarközi gegründet. Die sieben Herren plus Šarközis aparte Frau Silvia Šarköziová setzen nicht allein auf mitreißende Balkan-Klänge wie den Csardas, sondern sie haben auch Klassisches von Brahms bis Haydn, von Sarasate bis Dvorak im Repertoire. Die ideale Band für ein feurig-funkelndes Notturno!

Der ›Tee in Lesmona‹, am Samstag, 17. August 2013, ab 16 Uhr in Knoops Park verspricht dieses Jahr mit seinem literarisch-musikalischen Streifzug einen ganz besonderen Hochgenuss. Mit dem charmanten Schauspieler Fritz Karl liest dabei ein Charakterkopf, der den Besuchern sicher aus zahlreichen Fernseh- und Filmproduktionen, unter anderem ›Männerherzen‹, ›Krupp - eine deutsche Familie‹, ›Tatort‹ etc., bekannt ist. Der gebürtige Österreicher verspricht mit seinem Esprit und seiner wunderbaren Wandlungsfähigkeit einen anregenden Samstagnachmittag. Literarisch begibt sich der Mime auf eine unterhaltsame Reise entlang der Donau mit ihren faszinierenden Metropolen und Landschaften. Mit der dazu passenden Kammermusik-Auswahl des Orchesters und den angebotenen kulinarischen Köstlichkeiten der Konditoren-Innung Bremen/Oldenburg garantiert der Nachmittag genussvolle Stunden für Augen, Ohren und Gaumen.

Das anschließende große Orchesterkonzert beglückt ab 20.30 Uhr unter anderem mit ungarischen und rumänischen Tänzen, Walzerklängen und mehr – getreu dem diesjährigen Festival-Motto ›An der schönen blauen Donau‹. Traditionell gibt es nach dem Konzert Open-Air-Kino mit dem Klassiker ›Sommer in Lesmona‹, der namensgebenden tragisch-romantischen Liebesgeschichte von Marga Beck, verfilmt mit Schauspielerin Katja Riemann.

Der Familientag am Sonntag, 18. August 13, lockt ab 11 Uhr mit Picknick-Wettbewerb und der Bläser-Matinee mit Auszügen aus ›Die Fledermaus‹, ›Die lustigen Weiber von Windsor‹ sowie Wolfgang Amadeus Mozarts ›Wiener Tänze‹. Ab 11 Uhr öffnen sich auch die Pforten zu Knoops Park ganz speziell für Kinder, wie immer mit einem ansprechenden Programm. Dieses Jahr steht der Familientag ganz im Zeichen des Wassers – mit Spiel, Spaß und natürlich erstklassiger Musik. Auf der Spielwiese hinter dem Festivalgelände sorgt ein großartiges Wasserlabyrinth für Begeisterung. Hier lassen sich neue Wasserwege anlegen, Gießkannen und Handpumpe bieten garantiert Spaß und emsige Beschäftigung. Wer es weniger nass angehen möchte, für den stehen im Kinderpavillon auch dieses Mal wieder kreative Bastelleien aller Arten zur Verfügung.

Orchester und Schauspielerin Ludmilla Euler runden mit dem Familienkonzert ›Sonne und Mond - Woher die Donau ihren Namen hat‹ den diesjährigen Festivalsommer der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen stimmungsvoll ab. Das als aktives Erlebnis gestaltete Konzert ist eine musikalische Reise entlang der Donau, gespickt mit spannenden und lustigen Geschichten und Märchen rund um den Fluss und seine Landschaften.

Der ›Sommer in Lesmona‹ bietet ein ganzes Wochenende lang musikalischen Hochgenuss an der schönen blauen … Lesum.
 
Alle Daten in der Übersicht
›Sommer in Lesmona‹
Fr. 16. bis So. 18.8.2013
›Knoops Park‹, Bremen-Lesum
Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Alexander Prior, Dirigent
Natalie Karl, Sopran
Matthias Klink, Tenor
Gypsy Devils
Fritz Karl, Schauspieler

Kunden-Service, Kulturhaus Stadtwaage, Langenstr. 13, 28195 Bremen Tel. 0421 – 32 19 19, info[at]kammerphilharmonie.com
Diese Pressemitteilung als pdf

Jetzt erhältlich: die 2. Sinfonie von Johannes Brahms
als CD-Sonderedition
 

»Triumphal«, eine »Offenbarung«, »fabelhaft« – überall auf der Welt löst Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen mit ihrer frischen Lesart der Brahms-Werke große Begeisterung aus.

Genießen Sie Ihre Brahms-»Sternstunde« in den eigenen vier Wänden und entdecken Sie, wie lebendig der hanseatische Meister heute klingen kann!

Die 2. Sinfonie, die Tragische Ouvertüre und die Akademische Festouvertüre von Johannes Brahms in der edel gestalteten Bremer CD-Sonderedition.
Preis: 20,00 €

zum Shop ...

brahms cd shopteaser