Zurück close
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Bremen, Die Glocke, 20:00
    Beste Freunde – reloaded
    Pekka Kuusisto, Christina Landshamer
  • Bremen, Die Glocke, 20:00
    Beste Freunde – reloaded
    Pekka Kuusisto, Christina Landshamer
  • Bremen, Kulturwerkstatt Westend, 20:00
    Die Stimme des Wales
    Bettina Wild, Marc Froncoux, Clemens Rave
Filter schließen
Konzertkategorien Orte Komponisten Mitwirkende Künstler
Pressemitteilung 14. Mai 2015
Zu Gast: Tenor Julian Prégardien
Feinste Liedkunst


Unter dem Titel ›Subtil, fragil, intim – die Kunst des Liedes‹ stellt Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen das Genre Lied in ihren Fokus. Den gesanglichen Part übernimmt der Tenor Julian Prégardien. Er trägt bei seinem Gastspiel Werke von Franz Schubert, Hugo Wolf und Gustav Mahler in Orchesterbegleitung vor. Die abwechslungsreiche Auswahl an Werken führt durch die Ära des romantischen Kunstlieds.

Julian Prégardien, er entstammt einer musikalischen Familie, ist als Opern-, Konzert- und Liedsänger gleichermaßen erfolgreich. Seine musikalische Ausbildung erhielt der 1984 in Frankfurt geborene Sänger bei der Limburger Dommusik und an der Musikhochschule Freiburg. Nachdem Florian Boesch seine Mitwirkung am Konzert aus persönlichen Gründen leider absagen musste, dankt das Orchester Pregardién für seine Bereitschaft, kurzfristig einzuspringen und freut sich auf die dritte Zusammenarbeit mit ihm. Er wirkte Anfang des Jahres beim Konzert ›Requiem für Mozart‹ mit dem Chor des Bayrischen Rundfunks unter der Leitung von Peter Dijkstra mit und gehörte 2013 zum Ensemble von Beethovens Fidelio unter der Leitung von Paavo Järvi. Die Oper wurde damals im Rahmen vom Musikfest Bremen als Sonderkonzert aufgeführt.

Das Konzert beginnt am 4. Juni um 20 Uhr im Konzerthaus Die Glocke. Die Konzerteinführung ›En passant‹ findet am 03. Juni, 20 Uhr, im Bamberger Saal der Volkshochschule, Faulenstrasse 69, statt.
Alle Daten in der Übersicht
›Subtil, fragil, intim – die Kunst des Liedes‹

5. Premieren-Abokonzert
Do. 4.6.2015, 20 Uhr, Die Glocke

Sarah Christian
, Konzertmeisterin und Leitung
Julian Prégardien, Tenor

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Franz Schubert (1797-1828):
Die schöne Müllerin (arr. W. Renz)
Franz Schubert (1797-1828): Deutsche Tänze (arr. Anton von Webern)
Hugo Wolf (1860-1903): Fünf humorvolle Lieder, Gedichte von Eduard Mörike:
Zur Warnung / Auftrag / Bei einer Trauung / Selbstgeständnis / Abschied (arr. W. Renz)
Johannes Brahms (1833-1897): Serenade Nr. 2 A-Dur op. 16 (arr. A. Tarkmann)
Gustav Mahler (1860-1911): Lieder eines fahrenden Gesellen (arr. Arnold Schönberg)

Karten sind erhältlich beim Kunden-Service
der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, Tel. 0421-32 19 19.

Diese Pressemitteilung als pdf

Jetzt erhältlich: Sinfonie Nr. 1 und Haydnvariationen von Johannes Brahms
 

»die besten Brahms-Versteher kommen aus Bremen«
Hamburger Abendblatt


Die 1. Sinfonie und Haydn Variationen von Johannes Brahms ab sofort weltweit im Handel oder als edel gestaltete Bremer Sonderedition im Shop oder in unserem Kunden-Service erhältlich.
Preis: 20,00 €

zum Shop ...

Shopteaser Brahms Vol.2