Zurück close
  • Im Palau de la Musica Catalana, Barcelona
    Im Palau de la Musica Catalana, Barcelona
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Frankreich, Paris, Théâtre des Champs Elysées, 20:00
    Werke von Brahms
    Paavo Järvi
  • Frankreich, Paris, Théâtre des Champs Elysées, 20:00
    Werke von Brahms
    Paavo Järvi
  • Frankreich, Aix-en-Provence, Grand Théâtre de Provence, 20:30
    Werke von Brahms
    Paavo Järvi, Veronika Eberle
  • Bremen, St.-Petri-Dom, 20:00
    Ein Deutsches Requiem
    Paavo Järvi, Valentina Farcas, Matthias Goerne, Lettischer Staatschor ›Latvija‹
  • Hamburg, Elbphilharmonie, 20:00
    Werke von Schubert
    Paavo Järvi, Matthias Goerne
  • Hamburg, Elbphilharmonie, 20:00
    Werke von Schubert
    Paavo Järvi, Matthias Goerne
  • Bremen, Die Glocke, 20:00
    Berührend schön
    Mirga Gražinytė-Tyla, Katja Stuber, Elliot Madore, Thomas Dolié, Dame Felicity Palmer, Renaud Delaigue, Xiangnan Yao, Freddie Jemison
  • Bremen, Die Glocke, 20:00
    Berührend schön
    Mirga Gražinytė-Tyla, Katja Stuber, Elliot Madore, Thomas Dolié, Dame Felicity Palmer, Renaud Delaigue, Xiangnan Yao, Freddie Jemison
Filter schließen
Konzertkategorien Orte Komponisten Mitwirkende Künstler
Pressemitteilung 12. Januar 2015
3. Benefizkonzert
Gemeinsam für das Glück von morgen

Drei hochbegabte Nachwuchssolisten präsentieren sich im dritten Benefizkonzert der Deut-schen Kammerphilharmonie Bremen im Konzerthaus Glocke: Maja Dvoracek, Gewinnerin des Wettbewerbs der Deutschen Harfenvereinigung 2007,Simon Höfelezweifacher Sieger des ›Concours européen de jeunes trompettistes‹ und ViolinistinChristina Brabetz, Gewinnerin des Tonali Wettbewerbs 2010.
Sie alle stehen gemeinsam mit dem Weltklasse-Orchester auf der Bühne und spielen unter der Leitung des Dirigenten Tung-Chieh Chuang. Der Erlös des Konzerts kommt musikpädagogischen Projekten in Bremen zugute: Jede Eintrittskarte hilft, begabte Schüler der Musikschule Bremen mit Stipendien und die Stadtteil-Oper 2015 der Gesamtschule Bremen-Ost und der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen zu unterstützen. Damit legt das Orchester einmal mehr seinen Fokus auf die Potential-Entwicklung junger Menschen. Auch in den Projekten des ›Zukunftslabor‹ der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen steht im Vordergrund, nicht nur jungen Menschen neue, positive Erfahrungen und Entwicklungen mittels der Kraft der Musik zu ermöglichen sowie kulturelle, religiöse und wirtschaftliche Grenzen zu überwinden.

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, laut BBC einer der renommiertesten Klangkör-per der Welt, hat seit April 2007 ihren Arbeitsmittelpunkt in der Gesamtschule Bremen-Ost und arbeitet im Rahmen ihrer Initiative ›Zukunftslabor‹ eng mit Schülern und Lehrern zu-sammen. Gemeinsame Projekte tragen dazu bei, die Bedingungen für den benachteiligten Stadtteil spürbar zu verbessern. Die Initiative hat sich zur Aufgabe gemacht, Platz für Begeg-nungen zu schaffen zwischen Menschen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen und verschiedensten Kulturen bzw. Religionen. Die Musik dient als Katalysator, Menschen zu verbinden und gemeinsame Erlebnisse zu schaffen.
Das Zukunftslabor wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem 2012 mit dem Echo für Nachwuchsförderung. 2009 erklärte Kulturstaatsminister Bernd Neumann das Zukunftslabor zum bundesweiten Modellprojekt im Bereich Kulturelle Bildung.


Alle Daten in der Übersicht
›Gemeinsam für das Glück von morgen‹
Benefizkonzert
Sa. 31.1.2015, 20 Uhr, Die Glocke

Tung-Chieh Chuang, Dirigent
Maja Dvoracek, Harfe
Simon Höfele, Trompete
Christina Brabetz, Violine

In Zusammenarbeit mit dem Verein Kunst fördert Kunst e.V.

Karten sind erhältlich beim Kunden-Service
der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, Tel. 0421-32 19 19.
Diese Pressemitteilung als pdf

Jetzt erhältlich: die 2. Sinfonie von Johannes Brahms
als CD-Sonderedition
 

»Triumphal«, eine »Offenbarung«, »fabelhaft« – überall auf der Welt löst Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen mit ihrer frischen Lesart der Brahms-Werke große Begeisterung aus.

Genießen Sie Ihre Brahms-»Sternstunde« in den eigenen vier Wänden und entdecken Sie, wie lebendig der hanseatische Meister heute klingen kann!

Die 2. Sinfonie, die Tragische Ouvertüre und die Akademische Festouvertüre von Johannes Brahms in der edel gestalteten Bremer CD-Sonderedition.
Preis: 20,00 €

zum Shop ...

brahms cd shopteaser