Zurück close
  • Im Palau de la Musica Catalana, Barcelona
    Im Palau de la Musica Catalana, Barcelona
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Bad Kissingen, Regentenbau, Max-Littmann-Saal, 20:00
    Lobgesang
    Paavo Järvi, Christina Landshamer, Bianca Andrew, Patrick Grahl, WDR Rundfunkchor
  • Lübeck, Musik- und Kongresshalle, 20:00
    Werke von Schumann
    Paavo Järvi, Steven Isserlis
Filter schließen
Konzertkategorien Orte Komponisten Mitwirkende Künstler
Pressemitteilung 28. Februar 2014
Debüt der Violinsolistin Alina Pogostkina
Paavo Järvi dirigiert Schumann, Brahms und Mozart

Mit der Ouvertüre zur sinfonischen Dichtung ›Manfred‹ präsentiert Paavo Järvi eine weitere Facette des
›Schumann-Projekts‹ mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Im ersten gemeinsamen Konzert
2014 des künstlerischen Leiters mit seinem Bremer Orchester sind neben Schumann Werke von Mozart und
Brahms zu hören.

Inspiriert von dem gleichnamigen Werk des Dichters Lord Byron schuf Schumann nach eigener Meinung mit
›Manfred‹ etwas völlig Neues. Er wollte ›Manfred‹, eine Art Selbstporträt, als dramatisches Gedicht mit Musik
verstanden wissen. Johannes Brahms erste Sinfonie, ein Dokument der Selbstfindung, stößt das Tor zur Moderne
auf und der Komponist tritt erstmalig aus dem Schatten von Beethoven.

Gespannt sein darf man auf die Violinsolistin Alina Pogostkina, die mit Mozarts Violinkonzert Nr. 3 erstmalig
gemeinsam mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen auftritt. Seit dem Gewinn des Sibelius-
Wettbewerbs im Jahr 2005 konzertiert die junge Künstlerin international mit den führenden Klangkörpern und
Dirigenten. Alina Pogostkina spielt auf der ›Sasserno‹ von Antonio Stradivari (1717), die ihr von der Nippon
Foundation zur Verfügung gestellt wird. Sie ist regelmäßig Gast bei international renommierten Musikfestivals
wie den Schwetzinger Festspielen, den Festivals in Schleswig-Holstein, Bergen sowie beim Beethovenfest
Bonn, den Salzburger Festspielen, dem Edinburgh International Festival etc.

Die Konzerte beginnen jeweils um 20 Uhr am Donnerstag, 6. März, Freitag, 7. März und am Sonntag, 9.
März 2014.

 
Alle Daten in der Übersicht
›Selbstporträt und Selbstfindung‹
Do. 6.03.2014, 20 Uhr, Die Glocke, Bremen
Fr. 7.03.2014, 20 Uhr, Die Glocke, Bremen
So. 9.03.2014, 20 Uhr, Die Glocke, Bremen
Paavo Järvi, Dirigent
Alina Pogostkina, Violine
Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Robert Schumann (1810-1856): ›Manfred‹ Ouvertüre op. 115
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Violinkonzert Nr. 3 G-Dur KV 216
Johannes Brahms (1833-1897): Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68

Karten sind erhältlich beim
Kunden-Service der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, Tel. 0421-32 19 19.
Diese Pressemitteilung als pdf

Jetzt erhältlich: die 2. Sinfonie von Johannes Brahms
als CD-Sonderedition
 

»Triumphal«, eine »Offenbarung«, »fabelhaft« – überall auf der Welt löst Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen mit ihrer frischen Lesart der Brahms-Werke große Begeisterung aus.

Genießen Sie Ihre Brahms-»Sternstunde« in den eigenen vier Wänden und entdecken Sie, wie lebendig der hanseatische Meister heute klingen kann!

Die 2. Sinfonie, die Tragische Ouvertüre und die Akademische Festouvertüre von Johannes Brahms in der edel gestalteten Bremer CD-Sonderedition.
Preis: 20,00 €

zum Shop ...

brahms cd shopteaser