Zurück close
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Bremen, Die Glocke, 20:00
    Beste Freunde – reloaded
    Pekka Kuusisto, Christina Landshamer
  • Bremen, Die Glocke, 20:00
    Beste Freunde – reloaded
    Pekka Kuusisto, Christina Landshamer
  • Bremen, Kulturwerkstatt Westend, 20:00
    Die Stimme des Wales
    Bettina Wild, Marc Froncoux, Clemens Rave
Filter schließen
Konzertkategorien Orte Komponisten Mitwirkende Künstler
Pressemitteilung 12. Mai 2014
Abonnement-Konzerte
Aziz Shokhakimov debütiert im Abonnement

Das tschechische Pavel Haas Quartett konzertiert am Freitag, 16. Mai 2014, gemeinsam mit der Deutschen
Kammerphilharmonie Bremen. Unter der Leitung des jungen Dirigenten Aziz Shokhakimov erklingen Werke
von Leoš Janáček, Erwin Schulhoff und Antonín Dvořák. Es wird eine Reise durch verschiedene musikalische
Genres, angefangen bei Dvořáks lyrischer 8. Sinfonie über Janáčeks Suite op.3 bis hin zu Schulhoffs ungewöhnlichem Konzert für Streichquartett und Bläser. Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen hat dem in
Prag geborenen Schulhoff bereits eine CD gewidmet, auf der die außergewöhnliche Rarität Schulhoffs nicht
fehlt.
Das Konzert am Freitag, 16. Mai 2104, beginnt um 20 Uhr im Konzerthaus Die Glocke.

Aziz Shokhakimov ist nach seinem furiosen Debüt beim ›Sommer in Lesmona‹ 2012 nun erstmals gemeinsam
mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen in einem Abonnementkonzert zu erleben. Im Jahr 2010
rückte Shokhakimov schlagartig ins internationale Rampenlicht, als er – damals erst 21 Jahre alt – den Zweiten
Preis des angesehenen Internationalen Gustav-Mahler-Dirigentenwettbewerbs der Bamberger Symphoniker
gewann. Seitdem folgt Shokhakimov Einladungen international renommierter Klangkörper und machte vielbeachtete Debüts.

Mit dem Pavel Haas Quartett hat die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen einen exzellenten musikalischen
Partner für diesen Abend gewonnen. Benannt nach dem tschechischen Komponisten Pavel Haas hat das
2002 gegründete Streichquartett bereits zahlreiche internationale Preise gewonnen, unter anderem für ihre CD-Einspielung mit Werken von Leoš Janáček und Pavel Haas.

 
Alle Daten in der Übersicht
›Tschechischer Ton in Tradition und Moderne‹
Fr. 16.05.2014, 20 Uhr, Die Glocke, Bremen
Aziz Shokhakimov, Dirigent
Paavel Haas Quartett
Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Leoš Janáček (1854-1928): Suite op. 3
Erwin Schulhoff (1894-1942): Konzert für Streichquartett und Bläser
Antonín Dvořák (1841-1904): Sinfonie Nr. 8 G-Dur op. 88

Karten sind erhältlich beim
Kunden-Service der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, Tel. 0421-32 19 19.
Diese Pressemitteilung als pdf

Jetzt erhältlich: Sinfonie Nr. 1 und Haydnvariationen von Johannes Brahms
 

»die besten Brahms-Versteher kommen aus Bremen«
Hamburger Abendblatt


Die 1. Sinfonie und Haydn Variationen von Johannes Brahms ab sofort weltweit im Handel oder als edel gestaltete Bremer Sonderedition im Shop oder in unserem Kunden-Service erhältlich.
Preis: 20,00 €

zum Shop ...

Shopteaser Brahms Vol.2