Zurück close
  • Ludwig van Beethoven, Sinfonie Nr. 9
    Ludwig van Beethoven, Sinfonie Nr. 9
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Österreich, Wien, Musikverein, 19:30
    Werke von Haydn, Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Christian Tetzlaff
  • Japan, Yokohama, Minato Mirai Hall, 15:00
    Werke von Franz Schubert
    Paavo Järvi
  • Japan, Tokorozawa, Muse Tokorozawa (Civic Cultural Centre), 15:00
    Werke von Mozart, Haydn und Schubert
    Paavo Järvi
  • Japan, Tokyo, Tokyo Bunka Kaikan, 19:00
    Werke von Schubert, Mozart und Haydn
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Japan, Tokyo, Tokyo Opera City Concert Hall, 19:00
    Werke von Mozart, Bach und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Japan, Nagoya, Aichi Prefectural Art Theater Concert Hall, 18:45
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Japan, Nishinomiya, Hyogo Performing Arts Center, 14:00
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Japan, Miyazaki, Medikit Arts Center Miyazaki, 15:00
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Südkorea, Daegu, Concert House, 19:30
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Südkorea, Seoul, Lotte Concert Hall, 20:00
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi, Hilary Hahn
  • Südkorea, Yongin, Samsung Concert Hall, 19:30
    Werke von Mozart und Schubert
    Paavo Järvi
Filter schließen
Konzertkategorien Orte Komponisten Mitwirkende Künstler
Pressemitteilung 25. April 2014
›Drachensöhne und Feentöchter‹ Premiere am 8. Mai 2014
Vietnam im Fokus der fünften Stadtteil-Oper

Noch proben sie gemeinsam, singen, tanzen und musizieren für ein außerordentliches Kulturereignis: die neue Stadtteil-Oper ›Drachensöhne und Feentöchter‹. Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen setzt ihre Zusammenarbeit mit dem Stadtteil Osterholz Tenever und der Gesamtschule Bremen-Ost mit einer weiteren gemeinsamen Musiktheater-Produktion fort. Im Zentrum der Stadtteil-Oper steht erstmals ein asiatisches Land: Vietnam. Mit dabei sind wieder zahlreiche Akteure und Einrichtungen. Mehr als 300 Schüler der Gesamtschule Bremen-Ost und viele Menschen aus dem Stadtteil wirken mit, um ein altes und dennoch aktuelles Thema auf die Bühne zu bringen: Die Auseinandersetzung von Fleiß und Rechtschaffenheit mit Neid und Intrigen. Das dramatische Bühnengeschehen um den Minister An Tiêm, der von seinem König zu Unrecht verbannt wird und im Exil eine karge Insel in ein blühendes Land verwandelt, wird von der Regisseurin Julia Haebler in Szene gesetzt. Für die musikalische Vorlage konnte erneut der Komponist Karsten Gundermann gewonnen werden.

Im Herzen des Stadtteils Osterholz-Tenever liegt mit dem ›Grünen Hügel‹ ein idealer Aufführungsort. Mehr als 80 Nationen leben hier miteinander. Über 60 Prozent der Schülerinnen und Schüler der beteiligten Schule kommen aus Familien mit Migrationshintergrund. Neben den spektakulären Aufführungen sind die zentralen Ziele des außergewöhnlichen Projektes die künstlerische Zusammenarbeit verschiedener Generationen und Nationen, das Kennenlernen anderer Kulturen sowie die Stärkung des Selbstbewusstseins eines sozial benachteiligten Stadtteils.

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen füllt regelmäßig weltweit die renommiertesten Konzertsäle und gilt als eines der international führenden Orchester. Die Stadtteil-Oper ist ein Projekt des Zukunftslabors, eine Initiative der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Nach Faust II, Afrika, Polen und Russland ist dies nun bereits die fünfte gemeinsame Musiktheaterproduktion mit der GSO und dem gesamten Stadtteil Osterholz-Tenever.
Für ihre innovative und engagierte Kultur- und Musikvermittlungsarbeit wurde das Orchester bereits mehrfach ausgezeichnet. 2009 erklärte der damalige Kulturstaatsminister Bernd Neumann das ›Zukunftslabor‹ der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen zum bundesweiten Modellprojekt im Bereich Kulturelle Bildung. „..das ist einmalig. Kultur als Entwicklungsmotor einzelner Menschen, aber auch als Motor der Entwicklung von Gemeinschaften..", so die Jury des Zukunftsawards, den das Orchester 2007 erhielt.

 
Alle Daten in der Übersicht
›Drachensöhne und Feentöchter‹ / 5. Stadtteil-Oper
Do. 8. Mai und Fr. 9. Mai 2014, 19.30 Uhr, auf dem ›Grünen Hügel‹ in OTe
im Zelt an der Neuwieder Straße/Otto-Brenner-Allee, Osterholz-Tenever
Christoffer Nobin, musikalische Leitung
Karsten Gundermann, Komponist
Julia Haebler, Regie
Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Bremen-Ost
Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Karten sind erhältlich für € 26,- / erm. € 19,-
Kunden-Service Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen,
Langenstraße 13, Tel. 0421-32 19 19
Gesamtschule Bremen-Ost, Walliser Straße 125, Tel. 0421-361 56 45
Mütterzentrum Osterholz-Tenevere.V., Neuwieder Straße 17a, Tel. 0421-42 40 96
CineStar Bremen – Kristall Palast, Hans-Bredow-Str. 9, Tel. 0421-4 27 55 00
WESER-Kurier, Pressehaus Martinistr. 43
Nordwest Ticket, 0421-36 36 36
Diese Pressemitteilung als pdf

Jetzt erhältlich: Sinfonie Nr. 1 und Haydnvariationen von Johannes Brahms
 

»die besten Brahms-Versteher kommen aus Bremen«
Hamburger Abendblatt


Die 1. Sinfonie und Haydn Variationen von Johannes Brahms ab sofort weltweit im Handel oder als edel gestaltete Bremer Sonderedition im Shop oder in unserem Kunden-Service erhältlich.
Preis: 20,00 €

zum Shop ...

Shopteaser Brahms Vol.2